Entspannungstherapie


Autogenes Training nach Schulz

Autogenes Training (AT) ist ein mittels Autosuggestionen erreichbarer Zustand tiefer Entspannung. Der Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schulz hat das Verfahren auf  Basis seiner Erfahrungen aus der Hypnose entwickelt. Autogenes Training kann helfen, den Stresslevel zu reduzieren, bei körperlichen Beschwerden, Gewohnheits- und Verhaltensmuster zu ändern. Wettkampfsportler mental auf die Wettkampfsituation vorzubereiten sowie bei Einschlafschwierigkeiten.

Progressive Muskelentspannung

Die Progressive Muskelentspannung (PMR) nach Edmund Jacobsen bewirkt durch willentliche An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen einen Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers. So kann ich gezielt Unruhe-, Erregungs- und Verspannungszustände, Herzklopfen, Schwitzen, Zittern, Schmerzzustände, Hypertonie, Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Stress mit gutem Erfolg beeinflussen.


Phantasiereise

Jeder kennt Phantasiereisen aus dem Alltag, bewusst oder unbewusst lassen wir uns auf Erzählungen, Bilder und Tagträume ein. Jede Erzählung welche Raum für eigene Phantasie lässt, lädt zum Ausgestalten der Bilder und Impulse ein. Es erzählt dir zum Beispiel jemand von seinem letzten Urlaub im Süden. Du bleibst an einem Bild hängen, "träumst" vor dich hin, spürst den Wind, die Sonne auf deiner Haut und kannst das Wasser riechen, das salzige Meer. Da spricht dich jemand real an und du bist sofort wieder im Hier.
Phantasiereisen beziehen alle Sinne mit ein und ermöglichen ein Erleben und Handeln in einer Vorgestellten, inneren Realität. Sie sind eine gezielte Einladung innezuhalten und sich durch die vorgetragenen Geschichten in seine eigene Welt versetzen zu können.
Phantasiereisen sind super zur Erholung und Entspannung, zum Stressabbau, um Ziele zu erreichen, zur Potentialentfaltung , unseren individuellen Prozess positiv anstossen und um Probleme zu lösen.